Diesellok BR 216 Brawa

 

Modellbahn: Die Tests

BR 642 Desiro FLM

Drehscheiben Spur N

BR 216 Brawa

E 10 Hobbytrain

Bahnhof Spur N Modelle

BR 218 Minitrix

Fleischmann Kranzug

BR 139 Hobbytrain

BR 110 Fleischmann

KLV 53 Hobbytrain

Home

Test: BR 216 Brawa Spur N (ozean-beige, analog Version)

April 2013

Ob auf der Modellbahn oder bei der "echten" Eisenbahn: Die BR 216 (auch als V 160 bekannt, mehr dazu unten) ist ein Universalgenie und daher entsprechend vielseitig im Einsatz. Für Modellbahner dabei besonders interessant ist die Tatsache, dass die Baureihe 216 "epochenrein" von Epoche III bis in jüngste Zeit gefahren werden kann. Der charakteristisch eckige Aufbau passt eigentlich überall; Unterschiede zu Schwestervarianten, wie z.B. der BR 218, sind nur was für Experten. Entsprechend vielfältig sind die DB Lackierungsvarianten: Von altrot über ozean-beige bis verkehrsrot, oder gar in den Ausführungen diverser Bahngesellschaften. Auf meiner Modellbahn verrichten daher gleich zwei Nachfolgevarianten der V 160 ihren "Dienst". Zum einen die altrote Minitrix BR 218; zum anderen die ozean-beige Version als BR 216 von Brawa. Um letztere soll es hier gehen:

BR 216 Brawa Spur N

Tags: Modellbahn Traumanlagen Flexgleise verlegen Bahnhof Stadthäuser Bilder Modellbahnanlage Wasserturm Lokomotiven Modellbahnanlagen Landschaft bauen Oberleitung Elektronik Modelleisenbahnanlagen Besandungsanlage Untersuchungsgrube Drehscheibe Unterbau Bekohlungsanlage Modellbausätze Modelleisenbahn Figuren Micro-Layouts Lichter Ladegut Güterwaggons Fotos Gleisschotter Spur N Modelleisenbahnen Digital Hochofen Hafen Gleispläne Modellbahnshop Anlagenbau Spur H0

V 160 - das Original

Nach einer mehrjährigen Entwicklungsphase wurde Mitte der 60er Jahre eine mittelschwere Diesellok bei der Deutschen Bahn eingeführt, zunächst unter dem Namen V 160; ab 1968 dann umbenannt als Baureihe 216 und diverser Schwestervarianten. Diese Diesellok war sowohl für Personenzüge wie Güterzüge im Einsatz, und ist auch heute noch anzutreffen. Vielen Eisenbahn Freunden dürfte auch die Vorserien-Version mit der charakteristisch abgerundeten Karosserie und dem Spitznamen "Lollo" bekannt sein.

Das Brawa BR 216 Modell: Exzellent!

Auf dem Modellbahn Gleis macht die ozean-beige 216er von Brawa in jeder Hinsicht ein tolle Figur! Das gilt sowohl für die Vorbildtreue als auch die Fahreigenschaften. Die Lok (analog Version) läuft, dass es eine wahre Freude ist. Seidenweicher Lauf, kein Stottern, prima Anfahren, und Weichenstraßen meistert sie mit Bravour. Das Licht leuchtet schon bei geringer Fahrt hell und ohne flackern - fein, da freut sich auch der Analogbahner. Dazu, und das ist selten, hat die Lok einen guten Sound. Damit meine ich keinen Sounddecoder, sondern das, was der analoge Motor an ganz normalen Fahrgeräuschen von sich gibt. Auch das keine Selbstverständlichkeit! Also volle Punktzahl.


Von wegen langsam

Der gelegentliche angemerkte Einwand, dass die BR 216 von Brawa etwas langsam sei in der Endgeschwindigkeit, ist für mich kein Argument, sondern im Gegenteil - ein Vorteil! Wunderbar, was für ein großer Regelbereich am analog Trafo zur Verfügung steht, ohne dass die Lok gleich wie eine wildgewordene Rennsemmel aus der nächsten Kurve springt. Diese Lok fährt in einem Tempo über die Modelleisenbahnanlage, das ich als sehr realistisch empfinde.


Fazit

Super Modell, günstiger Preis von nur knapp über 100.- EUR: Unbedingte Kaufempfehlung!

Optik & Vorbildtreue:

Fahreigenschaften:

Bericht: Stand April 2013

*****

*****

Weitere Links

Brawa (offizielle Website)